Schulsanitäter

Seit dem 1. Februar 2011 gibt es an der Goldbergschule einenSchulsanitätsdienst. Im Rahmen der Ganztagesbetreuung wurde im Schuljahr 2009/2010 am Mittwochnachmittag eine Schulsanitäts-AG vom DRK angeboten. Die Schüler, die in dieser AG erfolgreich teilgenommen hatten, konnten im November 2010 einen mehrtägigen Erste-Hilfe-Kurs besuchen.

Seit dem Schuljahr 2010/2011 wurden weitere Schulsanitäter im Rahmen einer AG der Ganztagesschule von DRK-Mitarbeitern ausgebildet, im Jahr 16/17 kurzzeitig von Mitgliedern der Johanniter-Unfallhilfe, die aus Kapazitätsgründen die Kooperation wieder beenden mussten. Die Ausbildungskapazitäten sind stark abhängig vom jeweiligen Kooperationspartner. Das Interesse in der Schülerschaft ist groß.

Seit 2018 organisiert der DRK-Ortsverband Sindelfingen die Ausbildung in Zweitagesworkshops. Diese ausgebildeten und zertifizierten „Schulsanitäter“ werden im Einsatzplan eingeteilt. Im Notfall werden die Schulsanitätsteams per Durchsage von der Schulsekretärin ausgerufen. Falls ein Team durch eine Klassenarbeit verhindert ist, übernimmt die Schulsekretärin die Erstversorgung.

Was macht der Schulsanitätsdienst?

Ein Team von Schulsanitätern leistet in der Schule in Notfällen Erste Hilfe, bleibt bei den Verletzten im Arztzimmer bis sie abgeholt werden oder wieder zurück in den Klassenverband können. Dabei werden alle Hilfeleistungen fein säuberlich in einem Buch dokumentiert. Für diese Erste Hilfe befindet sich im Sekretariat eine Erste-Hilfe-Tasche, die mit Verbands-material und dem Dokumentationsbuch ausgestattet ist.

Was hat die Schule davon?

Im Schulsanitätsdienst werden Menschlichkeit, Hilfeleistung und Toleranz trainiert, was wiederum das soziale Klima der Schule positiv beeinflusst.
Außerdem zeigt die Erfahrung, dass „kranke Schüler“ schneller wieder das Arztzimmer verlassen können, wenn die Schulsanitäter sie betreuen, anstatt des besten Freundes oder der besten Freundin.
Außerdem sind sie auch in der großen Pause anwesend und können kranke Schüler versorgen. Dabei entlasten sie die Pausenaufsicht.

Ein Zeitungsartikel zu unseren Schulsanitätern vom 12.09.2015 aus der Kreiszeitung.